News
 

Studie: Klapperschlangen "kuscheln" mit der Verwandtschaft

San Diego (dts) - Klapperschlangen sind offenbar sozialer als ihr Ruf und "kuscheln" besonders gern mit der Sippe. Das ergab eine Studie von Wissenschaftlern der Universität San Diego. Die Verhaltensforscher um Rulon Clark fanden bei einer Untersuchung von Wald-Klapperschlangen heraus, dass sich die kaltblütigen Reptilien damit warm halten und vor allem jugendliche Schlangen und schwangere Weibchen Nähe bevorzugen.

Die Wissenschaftler legten Papiertücher in den nordöstlichen Wäldern der Vereinigten Staaten aus und werteten daraufhin die Gewebeproben aus. "Wir wissen seit einer Weile, dass die Mütter nach der Geburt eine Phase haben, in der sie darauf aufpassen, dass die Sonne nicht ihre Geburtshaut verbrennt", erklärt Clark die Voraussetzungen der Experimente, "und wir wissen von Weibchen, die von ihrer Familie getrennt wurden, dass sie auch noch Jahre später ihre Verwandtschaft erkennen".
USA / Wissenschaft / Tiere / Natur
22.02.2012 · 18:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen