News
 

Studie: Jugendliche vermissen Mobiltelefon und Internet mehr als Fernsehen

London (dts) - Laut einer Studie vermissen junge Menschen ihr Mobiltelefon und das Internet mehr, als das Fernsehen. Wie eine englische Studie zeigt, wird das Fernsehen von den 16- bis 24-Jährigen erstmals nicht als wichtigstes Medium genannt. Rund 28 Prozent der Befragten gaben an, ihr Mobiltelefon nicht entbehren zu können.

Weitere 26 Prozent sagten das im Hinblick auf das Internet. Nur 23 Prozent könnten nicht ohne Fernsehen leben. Gleichzeitig stieg die Online-Aktivität unter den Jugendlichen im letzten Jahr. So nutzt etwa ein Fünftel der fünf- bis 15-Jährigen ein Smartphone. Die Ergebnisse der Studie belegen nach Expertenansicht die wachsende Bedeutung des Internets im täglichen Leben.
Großbritannien / Internet / Gesellschaft
20.04.2011 · 15:03 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen