News
 

Studie: Jugendliche Mütter öfter von Frühgeburt betroffen

Cork (dts) - Jugendliche Mütter haben ein um 93 Prozent höheres Risiko, ihr Kind zu früh zur Welt zu bringen als erwachsene Frauen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der irischen Universität Cork. Dazu hatten die Forscher die Daten von mehr als 55.000 Schwangerschaften und Geburten von Frauen zwischen 14 und 29 Jahren ausgewertet. Demnach seien die Frühgeburten häufiger untergewichtig, würden eher erkranken und seltener die ersten Lebensjahre überstehen als die Kinder erwachsener Frauen. Hintergrund dieser Probleme sei nach Ansicht der Forscher möglicherweise die biologische Unreife der jungen Mütter. Gleichzeitig würde ein Viertel der jugendlichen Mütter noch vor dem Erreichen des 20. Lebensjahres ein zweites Mal schwanger werden.
Irland / Gesundheit / Familien / Gesellschaft
09.07.2010 · 14:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen