News
 

Studie: iPad in Europa am teuersten

Canberra (dts) - Das iPad, der neue Tablet-PC des US-Computerherstellers Apple, ist in Europa mit Abstand am teuersten. Das geht aus einer aktuellen Studie von "CommSec", der Handelsabteilung der Commonwealth Bank of Australia, hervor. Demnach liege der Preis für das iPad in Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Italien um rund 20 bis 25 Prozent über dem US-Preis. Die Kosten für das Einstiegsmodell mit 16 Gigabyte Speicher und W-LAN-Verbindung liegen in den USA beispielsweise bei 499 US-Dollar. In Europa kostet dieses Modell des iPads allerdings ebenfalls 499 Euro, umgerechnet also etwa 614 US-Dollar. Aufgrund der Währungskurse ergibt sich so für Kanada ein Preis von etwa 520 US-Dollar, für Japan etwa 536 US-Dollar und für Australien rund 533 US-Dollar.
Australien / Computer / Internet / Telekommunikation
31.05.2010 · 11:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen