News
 

Studie: Innerhalb von Städten drastische Unterschiede bei Kinderarmut

Bielefeld (dpa) - Bei der Kinderarmut gibt es innerhalb vieler deutscher Städte und Landkreise drastische Unterschiede. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Bertelsmann Stiftung. Die Quote armer Babys und Kleinkinder kann demnach von Stadtteil zu Stadtteil zwischen einem und mehr als 50 Prozent variieren. Große Unterschiede gibt es auch zwischen den Bundesländern: In Sachsen-Anhalt war die Armutsquote bei den unter Dreijährigen im Jahr 2010 mit 33,2 Prozent mehr als dreimal so hoch wie in Bayern, mit 10,1 Prozent.

Soziales / Kinder
01.02.2012 · 10:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen