News
 

Studie: Heuschnupfen verstärkt Migräne

Baierbrunn (dts) - Laut einer Studie haben Menschen mit Migräne, die zusätzlich unter Heuschnupfen leiden, besonders häufige und starke Kopfschmerzen. Für die Studie, über die die "Apotheken Umschau" berichtet, waren 6.000 Migräne-Patienten untersucht worden. Zwei Drittel von ihnen litten auch an Allergien.

Das Migräne-Risiko war bei den Patienten mit Allergien um 45 Prozent höher. Das Risiko für besonders schwere Kopfschmerzen lag bei ihnen laut der Studie gar um 60 Prozent höher. Aus früheren Untersuchungen sei bereits bekannt, dass eine Langzeitbehandlung der Allergie, eine sogenannte Hyposensibilisierung, einen günstigen Einfluss auf die Kopfschmerzattacken habe, wie das Gesundheitsmagazin weiter berichtet.
Vermischtes / DEU / USA / Gesundheit
21.01.2014 · 09:35 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen