News
 

Studie: Frauen profitieren bei Krankheiten vom zweiten X-Chromosom

Gent (dts) - Frauen profitieren bei Krankheiten von ihrem zweiten X-Chromosom wahrscheinlich in erheblichem Maße. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Forschern der Universität von Gent in Belgien. Der Untersuchung zufolge ist das "schwache Geschlecht" genetisch so programmiert, das sie gesünder und länger leben.

Die Forscher untersuchten die Rolle von Geninformationen auf das Immunsystem und schauten auf die RNA, einem genetischen Verwandten der DNA. Eine bestimmte Art der RNA, die microRNA ist dafür verantwortlich, Gene beim X-Chromosom des Mannes verstummen zu lassen, die für das Immunsystem verantwortlich sind. Damit sind sie anfälliger für Infektionen. Bei der Frau ist der Effekt nicht im gleichen Maße zu finden, da hier noch ein zweites X-Chromosom zu finden ist. Vom biologischen Standpunkt her wurde der Mechanismus wahrscheinlich ausgebildet, da Frauen in größerem Maße zur Erhaltung einer Spezies notwendig sind.
Belgien / Wissenschaft
28.09.2011 · 19:27 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.08.2017(Heute)
21.08.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen