News
 

Studie: Frauen mögen keine erotische Werbung für Billigprodukte

Minnesota (dts) - Frauen mögen es einer Studie zufolge nicht, wenn billige Produkte mit erotischen Spots beworben werden. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Universität von Minnesota. Diese zeigten der Hälfte einer Gruppe von insgesamt 87 männlichen und weiblichen Teilnehmern erotische Werbespots für eine sehr teure und eine sehr billige Uhr sowie der anderen Gruppenhälfte eine Werbung, in der die Uhren vor einer Berglandschaft beworben wurden.

Dabei habe sich gezeigt, dass die Frauen negativ auf die erotische Werbung für die Billig-Uhr reagierten, bei der Luxusuhr jedoch neutral blieben. Auch die Spots mit der Bergkulisse hätten bei den Frauen neutrale Reaktionen ausgelöst, hieß es. Die Männer hätten derweil auf keine der vier Werbevarianten positiv oder negativ reagiert, so die Forscher weiter. Die Ergebnisse erklärten sie damit, dass Frauen Sex unter anderem als Mittel einsetzen würden, um beispielsweise Aufmerksamkeit zu erhalten. Sie würden dabei Wert darauf legen, dass ihre Körper als kostbar angesehen werden. Dies sei mit Billigprodukten nicht vereinbar.
Vermischtes / USA / Erotik
09.12.2013 · 21:28 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen