News
 

Studie: Frauen mit Burnout essen in Stresszeiten mehr

Helsinki (dts) - Frauen, die unzufrieden mit ihrem Job sind, wenden sich in Stresszeiten eher dem Essen zu, auch wenn sie nicht hungrig sind. Eine Studie des finnischen Instituts für berufliche Gesundheit untersuchte bei 230 Frauen im Alter von 30 bis 55 Jahren ihre Arbeitssituation und ihr Essverhalten. "Frauen, die unter Burnout leiden, sind anfälliger für emotionales und unkontrolliertes Essen. Sie sind auch nur begrenzt fähig, ihre Essgewohnheiten zu ändern", erklärte die Leiterin der Studie das Ergebnis.

Die unter Stress leidenden Frauen aßen vor allem in Situationen, wenn sie ängstlich, beunruhigt oder deprimiert waren, auch ohne Hungergefühl. 22 Prozent der untersuchten Frauen litten an einer Form von Burnout.
Finnland / Beauty / Gesundheit
16.03.2012 · 09:06 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
12.12.2017(Heute)
11.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen