News
 

Studie: Fluchen lindert offenbar Schmerzen

London (dts) - Schlechtes Benehmen hat offenbar immerhin einen positiven, genauer einen schmerzlindernden Effekt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie zum Thema Fluchen unter mehr als 70 Jugendlichen der britischen Keele University. Dazu wurden Probanden, die bis zu 40 mal am Tag fluchen und jene, die weniger als zehn Mal am Tag fluchen, in zwei entsprechende Gruppen eingeteilt.

Im Anschluss hielten die Jugendlichen ihre Hände zweimal in eiskaltes Wasser, wobei sie nur bei einem der beiden Durchgänge fluchen durften. Beide Gruppen hielten die Hand länger unter Wasser, wenn sie fluchten. Diejenigen, die im Alltag regelmäßig fluchen, schafften den Test so im Schnitt zehn Sekunden länger, die Wenig-Flucher sogar 45 Sekunden länger. Fluchen kann offenbar schmerzlindernde Endorphine ausschütten, erklärte der Studienleiter Richard Stephens.
Großbritannien / Kurioses / Wissenschaft
22.04.2011 · 18:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
13.12.2017(Heute)
12.12.2017(Gestern)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen