News
 

Studie: Fettleibige haben weniger Gehirnmasse als Normalgewichtige

Los Angeles (dts) - Dickere Menschen haben angeblich weniger Hirnmasse als Menschen mit Normalgewicht. Laut einer Studie der University of California Los Angeles (UCLA), haben die beleibten Probanden acht Prozent weniger Gehirn als Normalgewichtige. Paul Thompson, Professor für Neurologie an der UCLA, spricht von teils "ernsten Gehirnrückentwicklungen" bei den 94 Teilnehmern der Untersuchung. Durch die geringere Hirnmasse könnte unter anderem das Alzheimer-Risiko steigen. Der Wissenschaftler empfiehlt eine gesündere Lebensweise und eine regelmäßige Gewichtskontrolle, um das Risiko nicht noch weiter ansteigen zu lassen. Laut der Welternährungsorganisation leiden mehr als 300 Millionen Menschen an Fettleibigkeit und eine weitere Milliarde an Übergewicht.
USA / Studie / Kurioses
25.08.2009 · 21:43 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen