News
 

Studie: Europäer fühlen sich durch laute Handy-Telefonate gestört

Tonbridge (dts) - Die öffentliche Nutzung von Handys und Laptops ärgert die Mehrheit der Europäer. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf eine Umfrage der Meinungsforscher Redshift Research berichtet, fühlen sich die Menschen in den Niederlanden (79 Prozent), Türkei (75 Prozent) und Italien (73 Prozent) besonders gestört, wenn andere mit dem Handy sehr laut im Zug oder in der Straßenbahn telefonieren. Die Deutschen zeigen sich mit 62 Prozent etwas entspannter.

Der Großteil der 11.000 in Europa Befragten waren Geschäftsleute, die viel unterwegs sind. Selbst Telefonate auf öffentlichen Toiletten untersuchte die Studie. Das Telefonieren in der Nebenkabine nervt besonders Belgier und Niederländer, während sich die Bundesbürger auch hier wiederum relativ locker geben. In der Türkei nutzt zudem jeder Zweite Handy oder Laptop im Schlafzimmer, in Deutschland ist es nur jeder Dritte.
Großbritannien / Daten / Telekommunikation
19.06.2011 · 11:16 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen