News
 

Studie: Ein Viertel der US-Amerikaner haben ein- bis zweimal wöchentlich Sex

New York (dts) - Etwa jeder vierte US-Amerikaner hat ein- bis zweimal in der Woche Sex. Wie eine Umfrage eines Internet-Erotik-Händlers ergab, seien ganze 18 Prozent sogar überhaupt nicht sexuell aktiv. Immerhin geben sich 16 Prozent der Befragten drei- bis viermal wöchentlich dem Liebesspiel hin.

Hingegen vergnügen sich etwa 15 Prozent ein bis zweimal im Monat, drei Prozent sogar nur ein bis zweimal im Jahr. Ganze fünf Prozent gab an, noch Jungfrau zu sein. "Keinen Sex zu haben oder noch Jungfrau zu sein, heißt nicht, dass die Betroffenen überhaupt nichts mit Sex zu tun haben", kommentiert ein Sex-Experte die Studie. Masturbation könne eine wichtige Komponente eines gesunden Sexuallebens sein.
USA / Erotik
19.05.2011 · 11:49 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen