News
 

Studie: Cannabis verdoppelt Risiko psychotischer Erkrankungen

Maastricht (dts) - Der Konsum von Cannabis in der Jugend kann das Risiko psychotischer Erkrankungen nahezu verdoppeln. Zu diesem Ergebnis kommt eine niederländische Studie der Universität Maastricht. Die Forscher untersuchten dafür 2.000 Jugendliche, die nicht an psychotischen Erkrankungen litten.

Beobachtet wurden Probanden, die mindestens fünf Mal Cannabis im Alter zwischen 18 und 21 Jahren konsumiert hatten. Danach verglich man im Alter von 26 Jahren die Häufigkeit psychotischer Erkrankungen zwischen Konsumenten und Nicht-Konsumenten. Die Studie ergab, dass das Risiko einer Erkrankung bei Jugendlichen, die im Alter von 18 Jahren die Droge konsumierten, um 90 Prozent höher lag als bei Nicht-Konsumenten.
Niederlande / Wissenschaft
02.03.2011 · 08:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen