News
 

Studie: Bis zu 15 000 Stellen bei Telekom gefährdet

München (dpa) - Bei der Telekom sind möglicherweise 15 000 Stellen in Gefahr. So viele Jobs würden einer Studie zufolge der Modernisierung des Festnetzes zum Opfer fallen, berichtet der «Focus». Die Umstellung auf das Internet-Protokoll führe zu einem erheblichen Rückgang des Arbeitsvolumens etwa bei Schaltungen und Reparaturen. Um den betroffenen Mitarbeitern bei der Sparte T-Home eine «Beschäftigungsbrücke» zu bauen, müsse der Konzern in DSL- Anschlüsse für Endkunden investieren, heißt es.
Telekommunikation
03.10.2009 · 13:49 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen