News
 

Studie: Berliner beim Ökostrom bundesweit an der Spitze

Berlin (dts) - Der Berliner verhalten sich beim Stromverbrauch deutlich umweltbewusster als die Einwohner anderer Bundesländer: Einer repräsentativen Studie von TNS Emnid und dem Versorger E wie einfach zufolge, die der "Berliner Zeitung" (Donnerstagausgabe) exklusiv vorliegt, beziehen 28 Prozent der Berliner Privathaushalte ausschließlich Ökostrom. Das ist neben dem Saarland der höchste Ökostrom-Anteil aller Bundesländer. Im Durchschnitt beziehen die Bundesbürger lediglich zu 22 Prozent Ökostrom.

Auch sind die Berliner die größten Verbraucher in Deutschland der als relativ umweltfreundlich geltenden Fernwärme: 16 Prozent der Berliner Haushalte beziehen Fernwärme und damit vier mal so viele wie im Bundesdurchschnitt. Darüber hinaus besitzen nur 25 Prozent der Berliner einen Wäschetrockner. Insgesamt verfügen immerhin 51 Prozent der deutschen Privathaushalte über ein solches Gerät. Die Geräte verbrauchen außerordentlich viel Strom. Auch was das Aussortieren der klassischen stromintensiven Glühbirne angeht, sind die Berliner vorbildlich: Lediglich 20 Prozent der Hauptstädter nutzen sie noch, bundesweit sind es 23 Prozent. Bei der Umsetzung einfacher Energiesparmaßnahmen liegen die Berliner dagegen insgesamt unter dem Bundesdurchschnitt, heißt es in der Studie weiter.
Vermischtes / DEU / BER / Energie / Umweltschutz / Gesellschaft
11.12.2013 · 13:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen