Casino LasVegas
 
News
 

Studie: Bereits Berufsanfängerinnen beim Verdienst benachteiligt

Berlin (dpa) - Frauen sind trotz steigender Qualifikation beim Einstieg ins Berufsleben weiterhin schlechter gestellt als Männer. Sie verdienen in den ersten drei Berufsjahren 18,7 Prozent weniger als Männer. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Hans- Böckler-Stiftung. Im ersten Jahr verdienen Berufsanfängerinnen danach im Durchschnitt 2197 Euro, Männer jedoch 2677 Euro. Die größten Einkommensunterschiede wurde mit 21,2 Prozent im Kredit- und Versicherungsgewerbe ermittelt.
Soziales / Tarife / Frauen / Männer
01.10.2009 · 12:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen