News
 

Studie: Antibabypille steuert die Erinnerung

Los Angeles (dts) - Bei Frauen, die mit der "Pille" verhüten, prägen sich emotionale Ereignisse anders ein als ohne die künstlichen Hormone. Das berichtet das Magazin "Apotheken Umschau". Kalifornische Wissenschaftler ließen demnach Frauen nach einer Woche den Bericht von einem Unfall mit einem Kind nacherzählen.

Diejenigen, die keine Pille nahmen, erinnerten sich klarer an neutrale Details. Pillen-Nutzerinnen hatten sich dagegen vor allem den Kern der Geschichte gemerkt. Das sei eine eher typisch männliche Art der Erinnerung, glauben die Forscher. Die Antibabypille ist das von Frauen in Industrienationen seit 1960 am häufigsten verwendete Mittel zur Verhütung einer Schwangerschaft.
DEU / Gesundheit / Wissenschaft
03.12.2011 · 09:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen