News
 

Studie: 90 Prozent essen regelmäßig auswärts

Wiesbaden (dts) - Über 90 Prozent der privaten Haushalte in Deutschland gehen regelmäßig auswärts essen. Das ist das Ergebnis einer Erhebung des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2008. Bei dem Besuch in Restaurants, Cafés, Kantinen und Imbissständen wurden durchschnittlich 97 Euro im Monat ausgegeben.

Vor allem Familien geben am häufigsten Geld für Essen außerhalb des Hauses aus (94 Prozent). Alleinstehende hingegen aßen mit 86 Prozent etwas seltener außerhalb und verausgabten dafür im Durchschnitt monatlich 64 Euro, während die Familien durchschnittlich 113 Euro ausgaben. Im Vergleich zum Jahr 2003 konnte eine Erhöhung der monatlichen Ausgaben von knapp 9 Prozent festgestellt werden.
DEU / Nahrungsmittel / Lifestyle / Gesellschaft
11.01.2011 · 12:12 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen