News
 

Studie: 57 Prozent nutzen Internet bei Gesundheitsfragen

Erlangen (dts) - Immer mehr Menschen gehen bei gesundheitlichen Beschwerden schneller ins Internet als zu einem Arzt. Wie das Magazin "Men`s Health" unter Berufung auf eine Langzeit-Studie der Universität Erlangen-Nürnberg berichtet, sei allein in den drei Jahren der Untersuchung die Anzahl derer, die bei Beschwerden zuerst bei der Suchmaschine ihres Vertrauens Rat suchten, von 44 auf 57 Prozent gestiegen. Etwa jeder dritte Deutsche konsultiert das Internet demnach mindestens einmal im Monat zu Gesundheitsfragen.

Für fast 40 Prozent war das Netz die wichtigste Quelle für Gesundheitsinformationen. Die Erlanger Studie wird durch eine Untersuchung der Stiftung Warentest aus dem vergangenen Jahr bestätigt.
DEU / Gesundheit / Computer / Internet
10.01.2011 · 09:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen