News
 

Stromkonzerne wollen neue Steuer kippen

Berlin (dpa) - Die Stromkonzerne wollen nach einem Zeitungsbericht die von Schwarz-Gelb geplante Steuer auf Brennelemente kippen. Die Vorstandsvorsitzenden der vier großen Energiekonzerne Eon, RWE, Vattenfall und EnBW würden erwägen, die Brennelementesteuer notfalls mit einer Klage vor Gericht zu stoppen. «Die Steuerpläne werfen erhebliche Rechtsfragen auf», heißt es laut «Süddeutscher Zeitung» beim Essener RWE-Konzern. Auch aus Konzernkreisen bei Eon verlautete demnach, dass die Steuerpläne gegen EU-Richtlinien verstießen, weil sie die Kernkraft als Energiequelle einseitig belasteten.
Atom / Steuern / Haushalt
19.06.2010 · 04:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen