News
 

Stromkabel für Hanfzucht setzen Wohnung in Brand

Wolfhagen (dpa) - Mit dem Betrieb einer Hanfplantage hat ein 33-Jähriger aus dem nordhessischen Wolfhagen seine Wohnung in Brand gesetzt. Vermutlich hätten überlastete Stromleitungen das Feuer verursacht, teilte die Polizei mit. Bei dem Brand in der vergangenen Woche war der Mann verletzt worden, es entstand ein Schaden von rund 150 000 Euro. Während der Ermittlungen fanden Beamte im Brandschutt Reste der technischen Hanfplantagen-Konstruktion. Außerdem entdeckte die Polizei Hanf-Überbleibsel.

Brände / Kriminalität
17.12.2013 · 17:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen