News
 

Stresstest: Stuttgart-21-Gegner sind verärgert

Bielefeld (dts) - Die vorzeitige Bekanntgabe des Stresstest-Ergebnisses zum Milliarden-Projekt Stuttgart 21 aus dem Umfeld der Bahn hat die Projektgegner verärgert. Gangolf Stocker, einer der Väter des Protests von der Initiative "Leben in Stuttgart - kein Stuttgart 21" , hat allerdings damit gerechnet, dass schon vor der Präsentation Ergebnisse ans Tageslicht kommen. Das sagte er der "Neuen Westfälischen Zeitung" (Montagsausgabe)in Bielefeld: "Das sind psychologische Spielchen."

Ebenso wenig überraschend sei für ihn der Ausgang des Stresstests: "Wenn die Simulation nicht an Dritte übergeben wird, steht das Ergebnis doch schon vorher fest." Für die Gegner gibt es laut Stocker jetzt nur zwei Möglichkeiten: "Entweder müssen die Ergebnisse des Stresstests widerlegt werden oder man muss beweisen, dass am Kopfbahnhof mehr als 50 Züge abgefertigt werden können."
DEU / Proteste / Zugverkehr
26.06.2011 · 18:13 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen