News
 

Strenge Sicherheitsvorkehrungen bei Urteilsverkündigung im Kachelmann-Prozess

Mannheim (dts) - Zur Urteilsverkündung im Prozess gegen den Wettermoderator Jörg Kachelmann hat das Landgericht Mannheim strenge Sicherheitsvorkehrungen angekündigt. Im gesamten Gebäude des Landgerichtes Mannheim ist es nicht erlaubt, zu filmen oder zu fotografieren. Im Sitzungssaal dürfen keine elektronischen Geräte wie Handys, Laptops, Fotoapparate oder dergleichen mitgeführt werden, auch Flaschen, Dosen oder Esswaren jeglicher Art sind verboten.

Die Besucher sollen vor dem Betreten des Sitzungssaales am Eingang nach den Gegenständen, insbesondere aber auch nach Waffen oder vergleichbar gefährlichen Gegenständen mittels Einsatz eines Metallsuchgerätes durchsucht werden. Neben den Pressevertretern können 85 interessierte Bürger zur Urteilsverkündung in den Saal 1 des Landgerichts. Wann das Urteil, welches um 9 Uhr gesprochen werden soll, dann nach Außen dringt, ist unklar: Das Gericht kündigte an, die Sitzung nicht, wie von der Presse gefordert, unmittelbar nach der Verkündung der Urteilsformel zu unterbrechen. Die gesamte Urteilsverkündung soll etwa eine Stunde dauern.
DEU / Justiz / Leute
30.05.2011 · 14:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen