News
 

Strenge Regeln für «Genetischen Fingerabdruck»

Karlsruhe (dpa) - Für das Speichern des «genetischen Fingerabdrucks» eines Straftäters gelten ab sofort strengere Regeln. Die Daten dürfen nur gespeichert werden, wenn von dem Verurteilten weitere schwere Straftaten drohen. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Gerichte müssten das für jeden Einzelfall begründen. Damit waren die Verfassungsbeschwerden zweier Straftäter erfolgreich. Sie hatten sich gegen die Entnahme und Speicherung ihres «genetischen Fingerabdrucks» gewehrt.
Urteile / Kriminalität
17.06.2009 · 16:08 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen