News
 

Streitschlichter wird Opfer brutaler Messerattacke

Hamburg (dpa) - Beim Versuch, einen Streit zu schlichten, ist ein 21-Jähriger in Hamburg Opfer einer lebensgefährlichen Messerattacke geworden. Ein 20-Jähriger steht unter Verdacht, ihm in der Nacht zum Samstag ein Messer in den Hals gerammt zu haben. Das Messer musste in einer Notoperation im Krankenhaus entfernt werden. Der Mann ist inzwischen außer Lebensgefahr. Der 20-Jährige wurde festgenommen.

Kriminalität
04.09.2011 · 13:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen