News
 

Streit um Gedenktag für Vertriebene

Berlin (dpa) - Die Koalitionspläne für einen Vertriebenen- Gedenktag am 5. August stoßen auf massiven Widerstand. Weil sich der Termin auf die «Charta der deutschen Heimatvertriebenen» bezieht, äußerten die Opposition und der Zentralrat der Juden heute scharfe Kritik. Demnach würden in dem 60 Jahre alten Dokument die nationalsozialistischen Verbrechen relativiert. Union und FDP wiesen dies zurück und verabschiedeten im Bundestag den umstrittenen Antrag. Darin befürworten die Koalitionsfraktionen einen bundesweiten Gedenktag am 5. August.

Geschichte / Gedenken / Bundestag
10.02.2011 · 16:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen