News
 

Streit in der NRW-CDU um Gemeinschaftsschulen

Düsseldorf (dts) - In der nordrhein-westfälischen CDU herrscht Streit über den künftigen schulpolitischen Kurs. Generalsekretär Oliver Wittke hatte Rot-Grün angeboten, unter bestimmten Bedingungen den Weg für die Gemeinschaftsschule freizumachen. Dazu sagte der Schulexperte der CDU-Landtagsfraktion, Thomas Sternberg, der Rheinischen Post (Montagausgabe): "Wittke ist kein Schulpolitiker."

Dessen Äußerungen vor zwei Wochen vor Journalisten seien "etwas ungenau" gewesen. Wittke hatte gesagt, die Gesamtschulen und die Gemeinschaftsschulen bildeten das von Rot-Grün gewünschte integrative System. Sternberg hält dem entgegen, für die Union bilde einzig und allein "die eingeführte Gesamtschule" das integrierte System. Die Gemeinschaftsschule sei "die falsche Antwort auf richtige Fragen".
DEU / Parteien / Bildung
27.06.2011 · 00:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen