News
 

Streik in Frankreich beeinträchtigt Zugverkehr

Berlin/Paris (dts) - Aufgrund eines Streiks in Frankreich kommt es derzeit zu erheblichen Beeinträchtigungen im Zugverkehr von und nach Frankreich. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, wird die ICE-Linie Frankfurt-Saarbrücken-Paris entweder über Straßburg umgeleitet oder fällt im französischen Teil ihres Laufweges aus. Der deutsche Teil werde zwischen Frankfurt und Saarbrücken immer bedient. Züge, die über Straßburg umgeleitet werden, haben eine um mehr als 20 Minuten verlängerte Fahrzeit. Es gibt keinen Regionalzugverkehr von Saarbrücken nach Frankreich. Heute fährt der ICE 9550 (Frankfurt ab 19.01 Uhr) über Straßburg nach Paris. Von Mannheim nach Saarbrücken fährt ein zusätzlicher Intercity. Am Donnerstag fahren der ICE 9558 (Frankfurt ab 6.00 Uhr), ICE 9554 (Frankfurt ab 13.01 Uhr) und der TGV 9552 (Frankfurt ab 16.57 Uhr als ICE) nur bis Saarbrücken. Die ICE 9556 (Frankfurt ab 9.01 Uhr) und 9550 (Frankfurt ab 19.01 Uhr) fahren mit zwei Zugteilen bis Mannheim. Der erste Zugteil fährt über Straßburg nach Paris, der zweite Zugteil nach Saarbrücken. Am 24.06. entfallen auf dem französischen Abschnitt zwischen Paris und Saarbrücken ICE 9551 (Paris ab 7.04 Uhr), TGV 9553 (Paris ab 9.09 Uhr) und ICE 9557 (Paris ab 17.09 Uhr). Diese Züge beginnen jeweils in Saarbrücken (Abfahrt um 8.59 Uhr, 10.57 Uhr und 18.59 Uhr). ICE 9555 (Paris ab 13.09 Uhr) und der ICE 9559 (Paris ab 19.05 Uhr) werden zwischen Paris und Mannheim über Straßburg umgeleitet. Zwischen Saarbrücken und Frankfurt werden auch für diese Züge zusätzliche ICE in den Fahrtzeiten des ICE 9555 und des ICE 9559 eingesetzt.
DEU / Frankreich / Zugverkehr / Straßenverkehr
23.06.2010 · 17:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen