News
 

Streik am Flughafen Frankfurt verlängert

Frankfurt/Main (dpa) - Der Flughafenbetreiber Fraport stellt sich immer besser auf den Streik an Deutschlands größtem Airport ein. Obwohl der Ausstand bis zum Mittwochmorgen ausgeweitet wurde, rechnen Fraport und der Hauptkunde Lufthansa mit weniger Flugausfällen als in der vergangenen Woche. Um die Auswirkungen des Streiks der rund 200 Vorfeldlotsen, Einweiser und Disponenten abzufedern, hat Fraport eigens Mitarbeiter geschult. Sie übernehmen deren Aufgaben. Die Lufthansa plant für morgen nur noch mit 160 gestrichenen Starts und Landungen in Frankfurt nach rund 200 Ausfällen heute.

Tarife / Luftverkehr
20.02.2012 · 13:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen