News
 

Strauss-Kahn wird angeklagt und kommt vorerst frei

New York (dpa) - Ein New Yorker Gericht hat Anklage gegen Dominique Strauss-Kahn erhoben. Gleichzeitig darf der frühere Chef des Internationalen Währungsfonds das Gefängnis gegen Kaution verlassen. Es gelten allerdings Auflagen, für die es bislang kein Beispiel gibt. Die von seinen Anwälten angebotene eine Million Dollar Kaution sind nur ein Teil eines ganzen Pakets, mit dem die Flucht des 62-Jährigen nach Frankreich verhindert werden soll. Strauss-Kahn soll eine Hotelangestellte sexuell bedrängt haben. Er bestreitet das.

Kriminalität / Finanzen / USA
19.05.2011 · 22:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen