News
 

Strauss Kahn gibt erstes TV-Interview

Paris (dts) - Der ehemalige Chef des Internationalen Währungsfonds Dominique Strauss-Kahn gibt derzeit sein erstes TV-Interview seit seiner Rückkehr aus den USA. Es habe keinen Zwang und keine Gewalt in der Affäre zu dem Zimmermädchen gegeben, sagte Kahn dem französischen Sender TF1. "Es war ein moralischer Fehler gegenüber meiner Frau, meinen Kindern, meinen Freunden und gegenüber ganz Frankreich", räumte Kahn ein, und bedauere diese Tat zutiefst. Strauss-Kahn zufolge müsse man sich auf den Bericht des Staatsanwalts berufen.

Dort heißt es, dass es keine Spuren von Gewalt gebe. Mitte Mai war der 62-Jährige in New York festgenommen worden, weil ihm die Vergewaltigung eines Zimmermädchens vorgeworfen worden war. Das Verfahren wurde eingestellt, nachdem es Zweifel an der Glaubwürdigkeit des vermeintlichen Opfers gegeben hatte.
Frankreich / Justiz
18.09.2011 · 20:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen