News
 

Strauss-Kahn droht neue Klage wegen versuchter Vergewaltigung

New York/ Paris (dts) - Dominique Strauss-Kahn droht eine weitere Anklage wegen eines Sexualdelikts. Die französische Journalistin und Schriftstellerin Tristane Banon will gegen den ehemaligen IWF-Chef Anzeige wegen versuchter Vergewaltigung erstatten. Das teilte ihr Anwalt, David Koubbi, am Montag in Paris mit.

Er werde die Anzeige am Dienstag bei der französischen Staatsanwaltschaft einreichen. Hintergrund: Vor neun Jahren soll Strauss-Kahn die Journalistin sexuell belästigt haben. Banon hatte es bislang abgelehnt, sich den Ermittlungen in den USA gegen Strauss-Kahn anzuschließen, da sie sich nicht instrumentalisieren lassen wolle. Der ehemalige IWF-Chef war am 14. Mai dieses Jahres wegen Vergewaltigungsvorwürfen in New York festgenommen worden. Er soll eine Hotelangestellte belästigt haben. Unterdessen aber gibt es Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Klägerin. Strauss-Kahn selbst bestreitet die Vorwürfe und plädiert auf "nicht schuldig".
USA / Frankreich / Justiz / Sexualstraftaten
04.07.2011 · 16:29 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen