News
 

Strauss-Kahn-Affäre: Diskussion über Verteidigungsstrategie

Paris (dpa) - Frankreich diskutiert über die mögliche Verteidigungsstrategie des inhaftierten IWF-Chefs Dominique Strauss-Kahn. Die Pariser Tageszeitung «Le Figaro» zitiert in diesem Zusammenhang einen US-Anwalt. Der hält das völlige Abstreiten eines sexuellen Annäherungsversuchs an ein Zimmermädchen für wenig wahrscheinlich. Strauss-Kahn könnte stattdessen dafür plädieren, dass sie sein Verhalten falsch interpretiert habe. Auch könne der IWF-Chef behaupten, dass das Zimmermädchen ebenfalls interessiert gewesen sei.

Kriminalität / Finanzen / USA / Frankreich
17.05.2011 · 10:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen