News
 

Straßenschlachten in Kairo - mindestens drei Tote

Kairo (dpa) - Bei den Auseinandersetzungen in Kairo sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Das berichtet der Sender Al-Dschasira. Wenigstens 1500 Menschen sind verletzt. Nach tagelangen friedlichen Protesten von Regierungsgegnern war die Lage heute eskaliert. Gegner und Anhänger von Präsident Husni Mubarak prügelten sich in den Straßen der Stadt. Die Auseinandersetzungen sollen von Mubarak-Anhängern angezettelt worden sein. Das Militär griff bislang nicht ein. Weltweit verurteilten Politiker die Eskalation.

Unruhen / Regierung / Ägypten
02.02.2011 · 23:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen