News
 

Strahlung an Fukushima-Reaktor millionenfach erhöht

Tokio (dpa) - Die Strahlung in Reaktorblock 2 des Atomkraftwerks Fukushima ist zehn Millionen Mal höher als normal. Das teilte der Betreiber Tepco mit. Es geht um das radioaktiv verseuchte Wasser, das im Turbinen-Gebäude des Reaktorblocks steht. Die Messarbeiten seien abgebrochen und die Arbeiter abgezogen worden, meldete die Agentur Jiji. Bereits zuvor hatte die Reaktorsicherheitsagentur in dem Wasser eine hohe Konzentration des Isotops Jod-134 festgestellt. Das könnte auf einen Schaden am Reaktorkern hinweisen, hieß es.

Atom / Japan
27.03.2011 · 07:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen