News
 

Strahlenwerte am Zwischenlager Gorleben gestiegen

Hannover (dts) - Am Atommülllager Gorleben sind bei Messungen gestiegene Strahlenwerte festgestellt worden. Das teilte das niedersächsische Umweltministerium in Hannover am Donnerstag mit. Nach Ansicht des Ministeriums müsse der Strahlenschutz demzufolge verbessert werden, eine Einlagerung weiterer Castor-Behälter sei jedoch nicht gefährdet.

Nach Angaben des Ministeriums sei an einer Messstelle im ersten Halbjahr eine Strahlenbelastung ermittelt worden, die einem Jahresmittelwert von 0,27 Millisievert entspricht, wobei der Grenzwert bei 0,3 Millisievert liegt. Der genaue Grund für die gestiegenen Messwerte sei noch unklar, hieß es weiter.
DEU / NDS / Energie / Umweltschutz
25.08.2011 · 20:41 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen