News
 

Strahlenbelastung von Meerwasser bei Fukushima drastisch gestiegen

Tokio (dpa) - Das Meerwasser in der Nähe des japanischen Atomkraftwerks Fukushima ist stark radioaktiv belastet. Das ergaben Messungen der Betreibergesellschaft Tepco. Bei Jod-131 sei ein Wert gemessen worden, der das gesetzliche Maximum um den Faktor 126,7 übersteige, berichtete der Fernsehsender NHK. Bei Cäsium-134 sei die Verstrahlung 24,8 Mal so hoch wie zulässig. Tepco kündigte weitere Tests vor der Ostküste der japanischen Hauptinsel Honshu an.

Atom / Japan
22.03.2011 · 02:50 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
12.12.2017(Heute)
11.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen