News
 

Stille Trauer um Enke

Hannover (dpa) - Still, dezent und in erster Linie privat hat Hannover am ersten Todestag Robert Enkes um den früheren Fußball- Nationaltorhüter getrauert. Massenhafte Bestürzung wie vor einem Jahr nach dem Selbstmord des Schlussmanns von Hannover 96 blieb aus. Die DFB-Spitze und dessen Frau gedachten Enke unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf dem Friedhof Empede bei Hannover.  «Wir vergessen dich nicht», stand auf dem Kranz des DFB. Für den Abend haben Fans im Internet zu einem Trauermarsch aufgerufen. Enke litt unter Depressionen.

Inland / Fußball / Enke
10.11.2010 · 14:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen