News
 

Stichwort: Molotow-Cocktail

Hamburg (dpa) - Ein Molotow-Cocktail ist eine mit brennbarer Flüssigkeit gefüllte Flasche, die als Waffe benutzt wird. Molotow-Cocktails sind schnell und billig herzustellen. Daher werden sie häufig bei gewalttätigen Krawallen benutzt.

Auch in Guerillakriegen oder bei Brandanschlägen wurden Molotow-Cocktails als einfacher Ersatz für Handgranaten geworfen. Der Name soll aus dem finnisch-russischen «Winterkrieg» 1939/40 stammen. Finnische Soldaten sollen ihn in Anlehnung an Wjatscheslaw M. Molotow geprägt haben, den damaligen sowjetischen Regierungschef und Außenminister.

Im Zweiten Weltkrieg ließ die Wehrmacht Molotow-Cocktails industriell unter dem Namen Brandflasche herstellen. In Deutschland ist die Herstellung oder die Aufforderung zum Bau von Molotow-Cocktails verboten und kann mit einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren bestraft werden. Dennoch finden sich im Internet Bauanleitungen für den Brandsatz.

Kriminalität / Schulen
17.09.2009 · 14:02 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen