News
 

Stichwort: Die Luftlandebrigade 31

Soldaten der Oldenburgischen Luftlandebrigade 31 marschieren zur feierlichen Verabschiedung für ihren Einsatz in Afghanistan auf den Appellplatz der Fallschirmjäger-Kaserne in Seedorf (Archivbild).
Oldenburg/Seedorf (dpa) - Die in Oldenburg und im niedersächsischen Seedorf stationierte Luftlandbrigade 31 mit ihren rund 3600 Soldaten wurde 1993 aufgestellt. Sie ist Bestandteil der Division Spezielle Operationen und war bereits mehrfach an Auslandseinsätzen der Bundeswehr beteiligt.

Die Einheit ist für Schutz- und Evakuierungseinsätze ausgebildet und trainiert unter anderem den Kampf gegen Terroristen. Das Motto der Brigade lautet: «Einsatzbereit - jederzeit - weltweit». Kommandeur ist der derzeitige ISAF-Kommandeur für Nordafghanistan, Brigadegeneral Frank Leidenberger. Zu der Einheit gehören die Fallschirmjägerbataillone 313 und 373 sowie eine Aufklärungs- und eine Pionierkompanie. Sie sind in Seedorf untergebracht. Der Stab der Brigade und ein Luftlandeunterstützungsbataillon sitzen in Oldenburg.

Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
05.04.2010 · 21:48 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen