News
 

Stichwort: Die «Gorch Fock»

«Gorch Fock»Großansicht

Glücksburg/Ushuaia (dpa) - Das Segelschulschiff der Marine wurde auf der Hamburger Werft Blohm & Voss gebaut und lief am 23. August 1958 vom Stapel. Seitdem wurden rund 14 500 Kadetten auf der «Gorch Fock» ausgebildet. 1989 kamen mit fünf Sanitätsoffiziersanwärterinnen erstmals Frauen an Bord.

Der Dreimaster hat eine 85-köpfige Stammbesatzung, dazu kommen bis zu 138 Lehrgangsteilnehmer. Seit 2006 hat Kapitän zur See Norbert Schatz das Kommando über die «Gorch Fock», die als Botschafterin Deutschlands auf allen Weltmeeren gilt.

Das Schiff ist 89 Meter lang und 12 Meter breit; der Tiefgang beträgt 5,25 Meter. Fock- und Großmast sind 45,30 Meter hoch, der Besanmast etwa 40 Meter. Eine Diesel-Antriebsanlage erlaubt eine Geschwindigkeit mit dem Motor von 12 Knoten (etwa 23 Kilometer in der Stunde). Die Höchstgeschwindigkeit unter Segeln liegt bei rund 17 Knoten. Die «Gorch Fock» untersteht der Marineschule Mürwik bei Flensburg, Heimathafen ist Kiel.

Verteidigung / Bundeswehr / Marine
20.01.2011 · 23:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen