News
 

Stichwort: Der Nationale Pandemieplan

Berlin (dpa) - Zur Abwehr einer außergewöhnlich gefährlichen Grippe gibt es in Deutschland einen Nationalen Pandemieplan. Er enthält Vorschläge zu Impfungen, Arzneimitteln, der Koordination der medizinische Versorgung und zum Notfallmanagement.

Der Alarmplan ist - analog zur Einordnung der Weltgesundheitsorganisation WHO - in sechs Phasen unterteilt. Diese hat die Schweinegrippe am Donnerstag zur Pandemie erklärt und die höchste Gefahrenstufe 6 ausgerufen. Voraussetzung dafür ist, dass es eine zunehmende und fortdauernde Übertragung in der Allgemeinbevölkerung in unterschiedlichen WHO-Regionen gibt.

Bei WHO-Stufe 6 müssen in mindestens zwei unterschiedlichen WHO-Regionen fortgesetzte Übertragungen des Virus von Mensch zu Mensch vorkommen. Auch wenn die WHO global die Phase 6 ausgerufen hat, heißt das jedoch nicht, dass die Pandemie in allen Nationen angekommen ist.

In Phase 6 muss jeder Staat deshalb seine Betroffenheit selbst abschätzen und einordnen. Angesichts der aktuellen Lage ändert sich somit in Deutschland nach offizieller Darstellung zunächst faktisch nichts.

Insgesamt gibt es sechs WHO-Regionen: Afrika, Amerika, Östlicher Mittelmeerraum, Europa (mit Russland und Zentralasien), Südostasien und Westpazifischer Raum (mit Australien).

Gesundheit / Grippe / Deutschland
11.06.2009 · 17:45 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen