News
 

Stichwort: Das Havariekommando in Cuxhaven

Nach dem Brand einer Fähre vor der Insel Fehmarn werden die Geretteten in Kiel betreut.Großansicht

Berlin/Hamburg (dpa) - Seit Anfang 2003 ist das Havariekommando in Cuxhaven für die Koordination bei Einsätzen nach Unfällen auf Nord- und Ostsee zuständig. Die gemeinsame Einrichtung des Bundes und der Küstenländer ist rund um die Uhr besetzt.

Bei großen Unfällen wird ein Havariestab einberufen, dessen Leiter die Einsatzkräfte von Bund und Ländern koordiniert. Bei kleineren Unfällen sind nur die lokalen Behörden zuständig, falls das Havariekommando nicht übernimmt.

Das Havariekommando probt immer wieder den Ernstfall. Das «Sicherheitskonzept Deutsche Küste» des Bundes umfasst etwa Radar- und Luftüberwachung, Lotseneinsatz sowie Notschlepper für manövrierunfähige Schiffe. Für den Fall einer Ölpest stehen Spezialschiffe bereit.

Website Havariekommando

Sicherheitskonzept Deutsche Küste

Bekämpfungshandbuch für die deutschen Küstenländer

Unfälle / Schifffahrt
09.10.2010 · 20:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2017(Heute)
25.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen