News
 

Stichwort: Das Godesberger Programm

Berlin (dpa) - Das Godesberger Programm war von 1959 bis 1989 das Parteiprogramm der SPD. Es wurde am 15. November mit 324 zu 16 Stimmen von den Delegierten des Sonderparteitags im Bonner Vorort Bad Godesberg angenommen.

Inhaltlich vollzog die SPD darin eine sich schon länger abzeichnende Wende in ihrer Politik. Sie verabschiedete sich endgültig vom Marxismus und Begriffen wie Klassenkampf, Planwirtschaft und Vergesellschaftung von Betrieben. Diese wurden durch das Bekenntnis zu Marktwirtschaft und Wettbewerb sowie durch die Akzeptanz von privatem, jedoch am Gemeinwohl orientierten Eigentum abgelöst. Weitere zentrale Elemente waren das Bekenntnis zur Landesverteidigung und der Anspruch, eine Volkspartei zu sein.

Ersetzt wurde es im Dezember 1989 durch das Berliner Programm. Im Oktober 2007 verabschiedete die SPD das Hamburger Grundsatzprogramm.

Parteien / SPD / Parteitag / Geschichte
12.11.2009 · 17:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen