News
 

Stichwort: Bohrinsel «Deepwater Horizon»

Öl-Bohrinsel «Deepwater Horizon»Großansicht
Hamburg (dpa) - Die im Golf von Mexiko gesunkene Öl-Bohrinsel «Deepwater Horizon» war auf die Erkundung von Tiefseevorkommen spezialisiert. Im vergangenen September erreichte sie bei einer Bohrung im Meeresboden die Rekordtiefe von über 10 600 Metern.

Die schwimmende Plattform konnte in bis zu 3000 Meter tiefen Gewässern eingesetzt werden. Die 126 Arbeiter auf der Bohrinsel des Betreibers Transocean waren für den britischen Ölkonzern BP im Einsatz. Tiefsee-Spezialist Transocean ist mit rund 140 Bohranlagen und 18 000 Angestellten das weltweit größte Hochsee-Ölbohrunternehmen. Der Hauptsitz der Firma liegt in der Schweiz.

Die 121 Meter lange und 78 Meter breite «Deepwater Horizon» war größer als ein Fußballfeld. Sie wurde 2001 von Hyundai in Südkorea fertiggestellt und konnte auch in orkanartigem Sturm mit neun Meter hohen Wellen arbeiten.

Umwelt
24.05.2010 · 21:34 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen