News
 

Steuerzahlerbund lobt Röslers Griechenland-Vorstoß

Berlin (dts) - Der Vorsitzende der FDP, Philipp Rösler, hat für seine öffentlichen Gedankenspiele über eine Pleite Griechenlands Rückendeckung vom Bund der Steuerzahler erhalten. "Anstatt die Ausweitung des Euro-Rettungsschirms voranzutreiben, muss endlich das Ruder herumgerissen werden", sagte Verbandsvizepräsident Reiner Holznagel dem "Handelsblatt Online". Es sei "erfreulich", dass dies neben einigen Bundestagsabgeordneten nun auch Mitglieder des Bundeskabinetts erkannt hätten, fügte er in Anspielung auf Rösler hinzu.

Die Steuerzahler erwarteten von der Bundesregierung und vom Bundestag eine Alternative zum derzeitigen Euro-Rettungskurs, sagte Holznagel. Das werde die FDP bei einer Mitgliederbefragung erkennen. "Die gleiche Erfahrung würde die CDU machen, wenn sie ihre Mitglieder fragen würde." Holznagel wies zudem darauf hin, dass der Steuerzahlerbund seine Mitglieder zur Euro-Rettung befragt habe. "Seitdem stehen die Faxe nicht mehr still", berichtet er. Jeden Tag erhalte sein Verband hunderte Protestkarten und Protestmails. "Mehr als 10.000 Menschen haben sich in kurzer Zeit über unsere Aktion gegen eine Haftungsunion ausgesprochen und die Zahl steigt kontinuierlich", sagte Holznagel. "Insofern bestärke ich die Politiker, die die Menschen in dem Entscheidungsprozess angemessen einbeziehen wollen." Schließlich solle der Bundestag über Haftungsverpflichtungen abstimmen, die unter Umständen nicht nur diese, sondern auch mehrere künftige Generationen belasten werden.
DEU / Parteien / EU / Wirtschaftskrise
17.09.2011 · 10:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen