News
 

Steuerzahlerbund-Chef fordert Abschaffung der Erbschaftsteuer

Berlin (dts) - Der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Karl Heinz Däke, fordert die Abschaffung der Erbschaftsteuer nach dem Vorbild anderer europäischer Staaten. Däke sagte im Gespräch mit der "Rheinischen Post", die Erbschaftsteuer werde von vielen als ungerecht empfunden, weil für alles, was vererbt werde, schon einmal Steuern gezahlt worden seien. Der Steuerzahlerbund-Chef verlangte ferner, endlich den kostspieligen Pendelverkehr zwischen Berlin und der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn zu beenden. Dadurch ließen sich 50 Millionen Euro jährlich einsparen.
DEU / Steuerpolitik
09.12.2009 · 07:18 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen