News
 

Steuersünder «Crocodile Dundee» darf Australien nicht verlassen

Sydney (dpa) - Ausreiseverbot für «Crocodile Dundee»: Der australische Schauspieler Paul Hogan darf sein Heimatland erst nach dem Begleichen einer riesigen Steuerschuld wieder verlassen. Laut australischen Medien schuldet Hogan dem Fiskus umgerechnet etwa 105 Millionen Euro. Nach Angaben seines Anwalts kann Hogan die hohe Summe nicht aufbringen. Der Schauspieler habe entsetzt auf die Nachricht reagiert. Hogan lebt eigentlich in den USA, war aber wegen der Beerdigung seiner Mutter nach Australien gekommen.

Leute / Australien
27.08.2010 · 02:49 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen