News
 

Steuererklärung vorgelegt: Romney verdient Millionen

RomneyGroßansicht

Washington (dpa) - Als Reaktion auf Kritik seiner Rivalen im republikanischen Rennen um die Präsidentschaftskandidatur hat Mitt Romney früher als erwartet jüngste Steuererklärungen veröffentlicht.

Danach verdiente er voriges Jahr und 2010 jeweils rund 21 Millionen Dollar (16,2 Millionen Euro), berichtete die «Washington Post». Bei dem Einkommen handele es sich um samt und sonders um Gewinne aus Investments, Dividenden und Zinseinkünften.

Weil Kapitalgewinne und Dividenden in den USA deutlich geringer besteuert werden als normaler Lohn, betrug Romneys Steuersatz den Angaben zufolge 2010 gerade einmal rund 14 Prozent, im Jahr darauf etwas über 15 Prozent. Der US-Spitzensteuersatz liegt sonst bei 35 Prozent. Der US-Sender CNN nannte Romney einen der reichsten Amerikaner, der sich je um das Präsidentenamt beworben habe.

Der 64-Jährige hatte sich zunächst gesträubt, seine Steuererklärung offenzulegen. Nach scharfer Kritik seiner innerparteilichen Konkurrenten an seinem Finanzgebaren legte er die Dokumente nun aber früher als ursprünglich geplant vor.

Der Erklärung zufolge spendeten die Romneys in den vergangenen beiden Jahren rund sieben Millionen Dollar für wohltätige Zwecke. Darunter waren mindesten vier Millionen, die an die Mormonen-Kirche gingen - die Glaubensgemeinschaft der Familie des Ex-Gouverneurs von Massachusetts. Am Vorabend hatte er bei einer Fernsehdebatte erklärt, seine Steuererklärung sei absolut legal und fair.

Wahlen / USA
25.01.2012 · 22:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen